STARTEN SIE DIE ERSATZTEILSUCHE MIT DER AUSWAHL EINES AUTOS
1
oder
2
z.B. Originalteilenummer oder Produktname
oder
3

Typ Baujahr KW/PS Hubraum

So suchen Sie mit Schlüsselnummern:

In unsere Fahrzeugsuche geben Sie bitte die Schlüsselnummern des gesuchten Fahrzeugs ein.
In dem Feld HSN (zu 2 / 2.1) 4 Stellen und in dem Feld TSN (zu 3 / 2.2) die ersten 3 Stellen.
Auf folgendem Bild mit 1 und 2 gekennzeichnet:

Beispiel "alter" Fahrzeugschein:

HSN (Zu 2 / 2.1): 0600 TSN (Zu 3 / 2.2): 911
Alter Fahrzeugschein

Beispiel "neuer" Fahrzeugschein:

HSN (Zu 2 / 2.1): 0588 TSN (Zu 3 / 2.2): ACV
Neuer Fahrzeugschein

Die Produkte werden gefiltert

Spurverbreiterung & Distanzscheiben




Spurverbreiterungen

Spurverbreiterungen haben vor allem eine ästhetische Funktion für das Fahrzeug. Spurverbreiterungen verbreitern die Spurweite der Achsen um 10 bis 60 Millimeter und können auch verwendet werden, um Felgen zu montieren, deren ET für die Vorgaben des Fahrzeugherstellers zu hoch (tief) ist. Beim Einbau größerer Bremsen sind manchmal Spurverbreiterungen erforderlich. Es wird auch behauptet, dass die Felgenabstandshalter die Federung steifer machen und die Lenkpräzision in Kurven verbessern.

Es ist zu bedenken, dass die polnischen Homologationsvorschriften sowie die Vorschriften über die Diagnoseprüfungen und den technischen Zustand der Fahrzeuge die Möglichkeit des Einbaus von Abstandshaltern an Personenkraftwagen regeln. Demnach darf das Rad nach der Montage der Distanzscheibe nicht über die Kontur des Fahrzeugs, d.h. den Kotflügel, hinausragen.

Spurverbreiterungen werden heute in der Regel aus einer Aluminiumlegierung mit einem Magnesiumzusatz hergestellt. Darüber hinaus werden sie durch ein Eloxierverfahren (Oberflächenbehandlung des Metalls) gehärtet. Durch die Verwendung von Leichtmetalllegierungen ist das Gesamtgewicht des Abstandshalters bis zu 70 Prozent geringer als beispielsweise bei einem Bauteil aus Stahl.

Bei der Auswahl der Dicke der Distanzstücke muss zunächst der Abstand zwischen der Kante des Kotflügels und dem Reifen gemessen werden. Dies ist die einfachste, effektivste und zugleich zuverlässigste Methode, um den maximalen, kollisionsfreien Abstand zwischen Reifen und Radnabe und damit die Grenzdicke des Abstandshalters zu bestimmen. Es ist jedoch wichtig, den Reifen und die Karosserie beim Fahren zu berücksichtigen und sich nicht auf die maximale Dicke des Felgenabstandhalters festzulegen. Der Durchmesser des Distanzstücks sollte auf den Nabendurchmesser abgestimmt sein und die Seitenwand der Radnabe und das Distanzstück sollten eine Einheit bilden.