Kupplung/Getriebe

Getriebe

Dies ist der Mechanismus, mit dem das Übersetzungsverhältnis geändert werden kann, damit die vom Motor erzeugte Leistung effizient auf den Antrieb des Fahrzeugs übertragen werden kann. Als Übersetzungsverhältnis bezeichnen unsere Experten das Verhältnis zwischen der Drehzahl an der Eingangswelle und der Drehzahl an der Ausgangswelle. Die Änderung der Getriebeübersetzung ist genau proportional zur Änderung des übertragenen Drehmoments. Das Getriebe ist über eine Kupplung mit dem Motor verbunden. Ein Gang im Getriebe ist die Realisierung eines bestimmten Verhältnisses.

Es gibt verschiedene Arten von Getrieben:

  • Mechanische Getriebe - der Wechsel der Übersetzungsverhältnisse erfolgt mittels Zahnrädern. Mechanische Getriebe sind in Europa sehr beliebt und verfügen über einen manuellen Schalthebel. Die Zahnräder sind stufenlos ineinander verzahnt. Das passende Übersetzungsverhältnis wird über ein System von synchronisierten Kupplungen gewählt, die über einen Schalthebel gesteuert werden.
  • Sequentielle - mechanische Getriebe, die typischerweise bei Motorrädern verwendet werden. Mit Hilfe der elektrischen Steuerung sind sie auch in einigen Automodellen zu finden.
  • Hydromechanisch - die Änderung der Übersetzungsverhältnisse wird durch die Änderung der Flüssigkeitsumlaufgeschwindigkeit im hydrokinetischen Getriebe und im Ritzel erreicht. Dabei handelt es sich in der Regel um automatische und halbautomatische Getriebe.
  • Stufenlose Getriebe - die Gänge werden über einen speziell entwickelten Keilriemen geschaltet, der die Gänge sanft aus- und einfährt.

Die Getriebe müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Die Zuverlässigkeit und die Lebensdauer des Getriebes stehen im Vordergrund. Diese Punkte sind sehr wichtig - vor allem, damit ein künftiger Autokäufer nicht nach 100.000 Kilometern das Getriebe durch ein neues ersetzen muss. Die Zuverlässigkeit dieses Bauteils hängt weitgehend von der Festigkeit der Zahnräder und der richtigen Auswahl der Wälzlager ab. Kegelrollenlager werden aufgrund ihrer Langlebigkeit bei höheren Belastungen am häufigsten verwendet. Auch die Geräuscharmut des Getriebes ist eine wichtige Anforderung. Dies ist schon allein deshalb wichtig, weil das Fahrzeug die Normen für die Geräuschentwicklung erfüllen muss.

Heute wird auch dem Gewicht des Getriebes große Aufmerksamkeit gewidmet. Die kompakte und leichte Bauweise des Getriebes spart viel Platz, der zur Vergrößerung des Fahrgastraums genutzt werden kann.