Abgasanlage

Teile der Auspuffanlage

Die Auspuffanlage, die auch als Auspuffsystem bezeichnet wird, ist ein ziemlich ausgeklügeltes System, das dafür sorgt, dass die Abgase ordnungsgemäß aus den Zylinderkammern abgeleitet werden. Der gesamte Prozess beginnt im Motor. Von den Zylindern werden die Abgase in den Krümmer geleitet und gelangen dann in den Katalysator, wo sie bei hoher Temperatur reduziert werden. Dadurch gelangen die Abgase in den Schalldämpfer, wo sie nach der Reinigung durch das Auspuffrohr nach außen entweichen.

Komponenten der Auspuffanlage

Die grundlegenden Bestandteile einer Auspuffanlage sind der Auspuffkrümmer, der Schalldämpfer und das Auspuffrohr. Heutzutage ist die Auspuffanlage zusätzlich mit einem Katalysator ausgestattet, und moderne Dieselmotoren verwenden auch einen Partikelfilter.

Der Auspuffkrümmer ist direkt am Motorblock befestigt und hat die Aufgabe, die Abgase von mehreren benachbarten Motorzylindern zu sammeln. Direkt im Abgaskrümmer oder im Abgaskanal der Turbine befindet sich eine so genannte Lambdasonde, die die Zusammensetzung des Abgases untersucht. Anhand der Ergebnisse der Lambdasonde steuert der Mikroprozessor die Kraftstoffdosierung so, dass die Abgaszusammensetzung möglichst optimal ist. Ein weiterer Bestandteil der Abgasanlage ist der Katalysator, der durch chemische Reaktionen in seinem Inneren Schadstoffe reduziert und in Kohlendioxid, Wasserdampf und reinen Stickstoff umwandelt.

Weitere Bestandteile der Abgasanlage sind Schalldämpfer, die über Rohre mit dem Katalysator verbunden sind. In der Regel werden zwei in Reihe geschaltete Schalldämpfer verwendet, von denen einer ein Absorptionsdämpfer sein kann, der für die Dämpfung hoher Schallfrequenzen zuständig ist, und der andere ein Kammerdämpfer, der für die Dämpfung hoher Frequenzen verantwortlich ist.